Loose Leaf Tea oder Blätter im Glas

Loose Leaf Tea oder Blätter im Glas

In China gibt es eine Teezubereitung, die im Alltagsleben sehr verbreitet ist, die uns Europäern aber fast unbekannt ist. Im Englischen spricht man von „loose leaf tea“. Dabei schwimmen die Teeblätter lose in einem Wasserglas oder einem verschließbaren, durchsichtigen Gefäß.

Besonders üblich ist diese Zubereitung bei der Verwendung Grünen Tees. Durch das Glas kann man die Entfaltung der Teeblätter viel besser beobachten, als bei der Zubereitung in eine Tonkanne. Das Tanzen der Blätter im Glas ist ein wirklich ästhetisches Erlebnis. In geselligen Runden wird der Tee deshalb gerne aus hohen Wassergläsern getrunken. Man gibt einen Löffel Tee ins Glas und gießt immer dann mit heißem Wasser nach, wenn der Flüssigkeitspegel auf ein Drittel oder ein Viertel der Ursprungsmenge gesunken ist. Diese Prozedur wiederholt. Man akzeptiert dabei, dass der Teegeschmack am Anfang recht stark ist und dann mit jedem Aufguss langsam abnimmt.

Sind Chinesen unterwegs, führen Sie sehr häufig ein Glas- oder Plastikgefäß mit sich, indem ihr „loose leaf tea“ mitgenommen wird. Wer es sich leisten kann, benutzt ein Teeglas mit Klipp-Sieb und Deckel, welches den Tee warm hält. Das Sieb verhindert, dass die Teeblätter beim Ausgießen herausfließen.

tepiano® Thermo-Teegläser sind dagegen der „Mercedes“ unter den Teegläsern – sie haben ein fest eingeschraubtes Sieb.

Auch wenn es in Deutschland bisher völlig unüblich ist, Tee lose im Wasser zuzubereiten, möchten wir Sie neugierig machen, dies einfach mal auszuprobieren. Es ist zudem eine äußerst praktische Methode, wenn man unterwegs ist.

Was ist zu tun?

Schritt 1:

Einen Teelöffel Tee in das Thermo-Teeglas füllen. Wenn Sie den Tee frisch aufgießen und gleich im Anschluss aufbrechen, nehmen Sie eher etwas weniger Tee, als wenn Sie ihn nach dem Ziehen gleich abgießen. So verhindern Sie, dass der Tee zu stark wird.

Schritt 2:

Mit heißem Wasser aufgießen. Kurz abwarten, dass sich der Dampf etwas verzogen hat, dann Sieb und Deckel aufschrauben. Der Tee ist fertig zum Mitnehmen.
Die Wassertemperatur sollte niedriger sein, als für den jeweiligen Tee üblich, weil Sie damit verhindern, dass der Tee zu schnell zu stark wird.

Experimentieren Sie, welche Teemenge und welche Wassertemperatur Ihnen am besten passt. Generell gilt, dass man weniger Tee und Wasser mit geringerer Temperatur verwendet, damit der Tee nicht zu stark wird.

Wenn Sie länger unterwegs sind, z. B. mit dem Auto, dann ist es praktisch eine klassische Thermoskanne mit heißem Wasser dabei zu haben, damit Sie Ihren Tee im Thermo-Teeglas zwischendurch wieder aufgießen können.

Generell toleriert man bei der „loose leaf tea“-Zubereitung, dass der Teegeschmack nicht so exakt getroffen wird, wie bei der Aufguss-Methode. Trotzdem ist er allemal leckerer als „abgestandenes“ Wasser oder lauwarmer Kaffee, was einem sonst auf Reisen meist zur Verfügung steht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!